Richtlinien für die Vergabe von Arbeitsräumen im Egon-Hofmann-Haus:
Insgesamt stehen 9 Ateliers mit einer Größe von 21-31m² zur Verfügung.
4 Ateliers haben einen eigenen ebenerdigen Zugang, 5 Ateliers befinden sich im Obergeschoss mit großflächigen Oberlichten.
Ausstattung: Zentralheizung, Waschbecken, Schrank;
Allgemeine Einrichtungen: 1 Duschraum, 2 Toiletten, WLAN; Grünfläche nord- und westseitig;
Der finanzielle Aufwand für die Nutzung eines Ateliers beschränkt sich auf Betriebskosten/Strom/Heizung.

Bewerbungen können laufend erfolgen.
Sobald ein Atelier frei wird, entscheidet eine Jury über die Aufnahme in das Atelierhaus. Die Aufnahme erfolgt für den befristeten Zeitraum von 3 Jahren (Verlängerungsoption um weitere 2 Jahre auf insgesamt maximal 5 Jahre). Bei der Ateliervergabe wird die Bedürftigkeit der Bewerber:innen besonders berücksichtigt.
Bewerben können sich Künstler:innen, die in Oberösterreich leben und arbeiten. Sie müssen als freischaffende Künstler:innen tätig sein und dürfen nur nebenberuflich eine andere Tätigkeit ausüben.

Folgende Nachweise sind der Bewerbung beizufügen:
•  Lebenslauf (Ausbildung, bisherige künstlerische Aktivitäten)
•  Dokumentation der künstlerischen Arbeiten der letzten zwei Jahre
•  persönliche Erläuterungen zum Bedarf, Darstellung der Notwendigkeit

HINWEIS: Die nächsten Ateliers werden voraussichtlich im Mai 2023 sowie im Dezember 2023 frei. Bewerbungen, die bis zum 10. Februar 2023 bzw. bis zum 10. September 2023 einlangen, können in der Jurysitzung berücksichtigt werden.

Kulturring Egon Hofmann
Verein zur Förderung junger Kunst
Im Dörfl 3
4020 Linz

Bewerbungen per Mail an:
office(at)egonhofmannhaus.at